DIPL. ING. ARCHITEKTUR | INNENARCHITEKTIN

FENG SHUI BERATERIN

Feng Shui im Büro oder Arbeitszimmer

Auch in Arbeitsräumen kann man mit Feng Shui sehr viel bewirken. Wir verbringen einen Großteil des Tages am Schreibtisch oder bei der Arbeit, weshalb auf diesem Bereich ein wichtiges Augenmerk liegen sollte. Im Büro oder Arbeitszimmer herrscht Yang-Energie, aktive Energie, deshalb sollten Sie beispielsweise Ihr Homeoffice keinesfalls im Schlafzimmer einrichten, dort haben wir Yin-Energie. Sie müssen sich an Ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, um konzentriert und effizient arbeiten zu können. Auch hier ist Ordnung das A und O; genügend Ablageflächen und geschlossener Stauraum sind unabdingbar, offene Regale sind eher ungünstig.

Halten Sie Ihren Schreibtisch und Ihr Arbeitszimmer ordentlich und sauber, um gutes Qi zu haben. Vermeiden Sie stagnierende Energie durch Unordnung, sie lenkt ab, beeinflusst Ihre Konzentrationsfähigkeit negativ und macht Sie müde und träge.

Stellen Sie Ihren Schreibtisch so, dass Sie eine stabile Wand im Rücken und die Tür im Blick haben.

Sitzen Sie nicht mit dem Rücken zu einer Tür. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie heftig sich das auswirken kann: So saß ich zwei Jahre in einem Büro in einer Altbauwohnung mit dem Rücken zu einer geöffneten Verbindungsflügeltür. Intuitiv versucht unser Körper sich davor zu schützen und verbraucht dafür die zur Verfügung stehende Energie fast ausschließlich zu diesem Zweck. Die Folgen sind Erschöpfung, Müdigkeit und eine verminderte Konzentrationsfähigkeit.

Im optimalen Fall wissen Sie durch Ihre Feng Shui Beratung Ihre günstigsten Himmelsrichtungen und können Ihren Schreibtisch danach ausrichten. Allgemein kann man sagen, dass Osten/Südosten günstige Energie für Kommunikationsfähigkeit und Kreativität innehat, Süden gut für die erfolgreiche Vermarktung eigener Ideen ist, Westen Ideen- und Projektentwicklung, aber auch die Buchhaltung begünstigt und Nordwesten Führungsqualitäten wie Durchsetzungskraft und Organisationstalent unterstützt.

Wählen Sie als Schreibtisch einen massiven Tisch. Verwenden Sie keine Glasschreibtische, denn sie sind zu kalt und wirken nicht stabil. Die Energie können sie nicht halten, sie fällt durch sie hindurch.

Platzieren Sie Ihren Arbeitsplatz nicht in einen Qi-Durchschuss, das heißt, wenn gegenüber der Tür ein Fenster ist. Vermeiden Sie offene Regale, da diese negative Sha-Qi-Pfeile auf Sie abfeuern.

Auch schlechte Gerüche verursachen Sha Qi; sorgen Sie für regelmäßiges Stoßlüften und somit für frische Luft und ein gutes Raumklima, gerne auch mit gesunden Pflanzen. Wählen Sie hierbei Pflanzen mit rundlichen Blättern.

Eine gute Beleuchtung ist hier essenziell, da sie von entscheidender Bedeutung für Konzentration und Gesundheit ist. Am besten haben Sie viel Tageslicht, unterstützt von Tageslichtleuchten. Vermeiden Sie zu dunkle Energiesparlampen.

MITGLIED IM BERUFSVERBAND FÜR FENG SHUI UND GEOMANTIE E.V.
® KATHRIN MARS 2021
|
Impressum
|
Datenschutz
menu